11. Mai 2010

Bester Soundtrack aus Filmen und Serien

Nachdem ich Tokens Liste ihrer Lieblingslieder gesehen hatte, fing ich natürlich sofort an, in Gedanken meine eigene Liste zusammenzustellen... und dementsprechend "fühle ich mich getagged". =) Es geht darum, 6 Lieblingslieder/-soundtracks aus Filmen und Serien zu zeigen und zu erklären, warum gerade diese auf die Liste kommen. Dann mal los...

König der Löwen
Von allen Disney-Filmen gefällt mir die Musik von König der Löwen am besten. Sie hat etwas Fröhliches, Mitreißendes, was mir allein schon beim Hören manchmal die Tränen in die Augen treibt. ;-) Ja, ich bin nah am Wasser gebaut... sehr nah. ^^


Das 5. Element - "Diva Dance"
"Il Dolce Suono" in 5. Element: die Szene, in der die Operndiva ihre Arie singt, während Milla Jovovich die Orks verprügelt. (Ja, ich weiß, sie heißen eigentlich Mangalores - mir egal, sie sehen trotzdem aus wie Orks. ^^) Wie die klassische Opern-Arie mit modernen Klängen gemischt wird, finde ich einfach genial.


The Rock
... oder allgemein alles von Hans Zimmer. Immer wenn ich im Kino sitze und plötzlich die Musik bewusst wahrnehme und mir denke, "Wow, hammergeil" - dann kann ich davon ausgehen, dass sie von Hans Zimmer komponiert wurde. "The Rock" habe ich eine Zeitlang beim Autofahren gehört, im Sommer, mit offenen Fenstern und 100 km/h auf der Landstraße... einfach nur toll. =)


Saw IV - "I.V."
Ich mag keine Splatterfilme, habe noch keinen gesehen und werde mir auch nie einen anschauen. Eklig. Bäh. ;) Bei Saw IV hätte ich fast eine Ausnahme gemacht - denn das Lied im Abspann ist "I.V." von X Japan. Nach der Trennung von X Japan 1997 hatte ich nicht erwartet, jemals wieder etwas von ihnen als Band zu hören - und dann das: Wiedervereinigung, wenn auch ohne hide, und ein neues Lied, das mit Saw IV sogar in unsere Kinos kam... Auch wenn es nicht mein Lieblingslied von X Japan ist, muss es einfach auf diese Liste. =)


Moulin Rouge


Den Film mag ich wegen seines Humors und seiner Fantasie sehr. Die Stelle, als die Pistole vom Vollmond abprallt... oder der narkoleptische Argentinier... oder die komplette "Like a Virgin"-Szene... einfach göttlich. Viele Songs aus Moulin Rouge gefallen mir im Film sogar noch besser als in der Originalfassung - bei "Roxanne" z.B. bekomme ich jedes Mal eine Gänsehaut, genauso bei "The Show must go on".


Der Hofnarr - Danny Kaye
Einer der lustigsten Filme überhaupt, meiner Meinung nach - minutenlange Lachkrämpfe vorprogrammiert. Er ist von 1955, bei weitem kein Musical-Film, beinhaltet aber trotzdem viele von den Schauspielern selbst gesungene Lieder. Eigentlich muss man den ganzen Film sehen, um zu verstehen, was an ihm so toll ist; aber trotzdem hier einige Ausschnitte. Nicht eingebettet, sondern als Link, weil die Darbietung einfach zum Kugeln ist und definitiv etwas größer gesehen werden sollte. =)
The Maladjusted Jester
Life could not better be
Ritterschlag in Zeitraffer ;-)
Pellet with the poison (Kein Song, einfach nur ein genialer Ausschnitt)


Wenn ich länger darüber nachdenke, fallen mir vermutlich noch dutzende weitere ein... aber irgendwo muss dann doch Schluss sein. =) Das Taggen lasse ich mal lieber, da ich nicht sooo kommunikativ bin... ;) Wer möchte, darf einfach! =)

7. Mai 2010

Bento Nr. 6

Ich habe wieder angefangen zu joggen, um meine Kondition für die kommende Aikido-Prüfung zu verbessern und für ein paar anstehende Musical-Auftritte vielleicht ein bisschen abzunehmen. Damit bleibt leider nochmal deutlich weniger Zeit... aber immerhin ein Bento habe ich diese Woche geschafft! =) Das hier gibt es heute zum Mittagessen:

Bento mit Apfel, Tomate, Gurke, Reis, Erdnuss-Curry-Furikake, Mini-Fleischklößchen und Tamagoyaki mit Frühlingszwiebel.
Links: Tomaten, Gurke, Reis mit Erdnuss-Curry-Furikake
Rechts: Tomaten, Gurke, Mini-Fleischklößchen, Tamagoyaki (jap. Omelett) mit Frühlingszwiebel und ein paar Apfelstückchen.

So ungefähr sehen übrigens meine Katzen Arwen (links) und Angel (rechts) aus, wenn sie nach vollendeter Arbeit die Küche inspizieren: