3. November 2008

Zweites Schwerttraining

Am Sonntag fand unser zweites Schwerttraining statt. Natürlich hatten wir auch in der Zwischenzeit hier und da einige Minuten im "normalen" Training für Übungen mit dem Schwert hergenommen, aber drei Stunden am Stück ist nun mal doch etwas anderes! ;)

Wir begannen mit einigen Übungen, um uns wieder an das Schwert zu gewöhnen, und wiederholten dann gründlich Schritt eins bis vier der 13er-Schwert-Kata (Übersetzung: ein festgelegter Ablauf von 13 Bewegungen ^^). Dann gingen wir zu den uns noch fehlenden neun Schritten über. Im Moment kann ich mir überhaupt noch nicht vorstellen, wie die vier Shomenuchis (senkrechter Schnitt, 'Schädelspalter' ^^) in der richtigen Geschwindigkeit machbar sein sollen. Jedes Mal, wenn wir die Bewegungen ein wenig schneller ausführen sollten, endeten sie bei mir in wildem Herumfuchteln. Naja, ich vermute, ich kenne die Lösung: üben, üben, üben... =)
Dafür freue ich mich, dass ich mit der Drehung am Schluß so gut wie keine Probleme hatte. Ich vermute, das kommt vom Tanz-Training... jippie, ich wusste doch, dass es mir irgendwann bei etwas Sinnvollem (wie z.B. gleichzeitig mehrere Gegner zu enthaupten *g*) nützen würde! =)

Noch eine kleine Auswertung der Nachwirkungen: im Vergleich zum letzten Schwerttraining habe ich deutlich weniger Muskelkater. Während sich letztes Mal mein rechter Oberarm anfühlte, als hätte er einen Tennisball verschluckt, verteilen sich diesmal die jammernden Muskeln hauptsächlich in den Handflächen und Unterarmen. Wer weiß, eventuell ein Zeichen von Fortschritt...? ;)

Keine Kommentare: