23. Oktober 2008

Freies Training

Read this post in English

Am 17. Oktober, letzten Freitag, gerade nachmittags erst aus Sizilien zurückgekommen, konnte ich es ohne Aikido nicht mehr aushalten. Nach einem kurzen Zwischenstop zuhause ging es also gleich weiter zum Training. Es lohnte sich, denn wieder einmal war ich als einziger Schüler da (Freitagabend ist einfach für die meisten eine schwierige Zeit), und auch wenn ich natürlich gerne auch mit den anderen trainiere und wiederhole, ist so ein Einzeltraining einfach doch eine größere Herausforderung. =)

Im Freien Training wiederholten wir unsere bisher behandelten Techniken, mit besonderem Fokus auf Yokomenuchi shihonage (schräger Handkantenschlag mit Hebel), Monotsuki koteoroshi (Faustschlag zum Bauch mit Hebel) und Shomenuchi kokyunage (senkrechter Handkantenschlag mit Hebel).
Außerdem noch Katate tori kokyunage (1 Hand hält Arm derselben Seite), Katate kosa tori kokyunage (1 Hand hält Arm "über Kreuz") und Katate tori irimi ikkyo (1 Hand hält Arm derselben Seite, Hebel - ich hoffe, diese letzte Bezeichnung stimmt?). Schön war, als ich mit Katate tori angegriffen wurde, einige Male die kokyunage-Technik machte und unsere Lehrerin irgendwann meinte, sie würde jetzt gern noch eine andere Technik aus dem Angriff sehen. Ich musste zwar ein wenig nachdenken, aber immerhin nicht wirklich lange, bevor mir die irimi ikkyo-Technik einfiel. =)

Keine Kommentare: