3. Mai 2008

"Watchtower" von Elizabeth A. Lynn

Read this post in English

Im Forum von Aikiweb hatte ich auf der Suche nach Buchempfehlungen einen Hinweis auf Watchtower von Elizabeth A. Lynn gefunden. Zufälligerweise gabs das Buch gerade bei Tauschticket (schon wieder so ein Werbetext... ^^), und obwohl es bei Amazon nicht gerade die besten Bewertungen hatte, war ich dann doch zu neugierig und beschloss, es zu lesen.

Im Endeffekt kann ich leider sagen, dass es mir nicht besonders gefallen hat. Die Story ist ok, nichts Besonderes, aber auch nicht schlecht - eine Burg wird erobert, der Burgherr ermordet, der junge Prinz gefangen genommen. Mithilfe eines Freundes/Gefolgsmannes kann er fliehen, findet in der Fremde neuen Mut und Unterstützung und kehrt zurück, um sich zu rächen und seine Burg zurückzuerobern.
Hätte mich normalerweise vermutlich nicht interessiert, wenn es sich bei der Unterstützung aus der Fremde nicht um den Lehrmeister einer Aikido-ähnlichen Gemeinschaft gehandelt hätte. Der Teil gefiel mir auch am besten, abgesehen davon, dass einer der Charaktere innerhalb eines Tages die Fallschule beherrscht, das finde ich extrem unfair. ;-)

Die größte Schwachstelle sind für mich die Charaktere. Gedankengänge oder Gefühle - Fehlanzeige. Ich nehme an, die Autorin wollte ihre Handlungen für sie sprechen lassen, aber dafür passiert mir zu wenig, und ich hatte das komplette Buch hindurch keinen wirklichen Zugang zu den Charakteren.
Auch der äußerst einfache Satzbau hat mich ziemich gestört. Zitat: "She bent his arm back. His hand opened. The knife rolled from his fingers. She picked it up." Klar, sowas klingt immer noch schlimmer, wenn es aus dem Zusammenhang gerissen wird - aber das war eine Kampfszene! Vielleicht steckt auch hier wieder die Absicht dahinter, die Handlungen in den Vordergrund zu stellen, und nicht durch komplizierte Sätze abzulenken?

Fazit: Ein gutes, solides Buch, das allerdings meinen persönlichen Geschmack nicht trifft. Aber wie immer gilt: selbst ausprobieren, selbst lesen. =)

Keine Kommentare: